Qualitätsmerkmale und Gütesiegel g.g.A.

Für den Leihen bzw. "Anfänger" ist es nur sehr schwer echte von unechten (vermischten) Kürbiskernölen zu unterscheiden. Schnelltests, die Ihnen gesichert die 100%ige Reinheit garantieren, gibt es nicht. Qualitativ hochwertiges Steirisches Kürbisernöl riecht angenehm, schmeckt nussig und hat, auf einem weißen Teller geschwenkt, eine wunderbar grüne, leicht kastanienbraune Farbe. Die Viskosität des Kernöles kann nicht als Qualitätsmerkmal herangezogen werden, da auch dünnflüssige Kernöle hervorragend schmecken und 100%ig echt sein können.

Kürbiskernöle von nicht Steirischen Kürbisernen erkennt man an der weniger grünen Farbe und dem eher derben Geruch bzw. Geschmack.

Seit dem Erntejahr 1998 wird Steirisches Kürbiskernöl, das nach streng kontrollierten EU-Richtlinien produziert wurde, mit einer Plakette "Steirisches Kürbiskernöl g.g.A." für den Herkunftsschutz gekennzeichnet. g.g.A. steht für geschützte geographisch Angabe': Nur Öle aus Kürbiskernen von bestimmten Anbauregionen gepreßt von Ölmühlen in der Steiermark und des südlichen Burgenlandes dürfen die Bezeichnung "Steirisches Kürbiskernöl g.g.A." verwenden. Strenge Kontrollen stehen hinter diesem Zeichen Potente steirische Ölmühlen bemühen sich mit Qualitätskontrollen vom Anbau bis in
die konsumentengerechte Flasche zu überzeuen und neue Kernölliebhaber zu gewinnen.